Vom Charme der Trabantenstädte Wohnungsnot macht erfinderisch: Ein paar Ideen, wie das Wohnen wieder billiger werden könnte – jenseits von Mietendeckel und Bodensteuer.

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.01.2019, Von Rainer Hank. Wohnen in Deutschland ist teuer geworden, zumindest für Leute, die in einer großen Stadt leben wollen. In München muss, wer eine Wohnung sucht, inzwischen mit einem Durchschnittspreis von 17,50 Euro für den Quadratmeter rechnen. Gut 14 Euro kostet es in Frankfurt und Stuttgart....

Continue reading

Treiben die Niedrigzinsen die Mieten in die Höhe?

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.12.2019, Von Christian Siedenbiedel Die Debatte um die unerwünschten Nebenfolgen der ultralockeren Geldpolitik hat in jüngster Zeit an Fahrt aufgenommen. Die neue Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, die am heutigen Donnerstag zum ersten Mal im neuen Amt eine Zinssitzung leitet, wird sich damit auseinandersetzen müssen. Ein Thema, über...

Continue reading

Housing in the 21st Century 2019 Conference

  The Macrofinance and Macrohistory Lab Bonn invites you to the  Housing Inequality Conference “Housing in the 21st Century” on December 16 -17, 2019 where scholars and academics, from different universities, will join and discuss their latest findings on the topic of housing inequality. For registration please contact: Elin Al...

Continue reading

Moderne Makroökonomik braucht Finanzgeschichte Wichtige Impulse für die Forschung: Ursachen von Krisen, Explosion der Immobilienpreise, niedrige Renditen auf deutsche Kapitalexporte

Börsen-Zeitung, 21.11.2019, von Moritz Schularick. Die Krise hat es gezeigt: Analysten, Aufseher und Anleger tun gut daran, in die Vergangenheit zu schauen, wenn sie die Zukunft besser verstehen wollen. Während Ökonomen vor der Finanzkrise überwiegend auf kurzfristige Zeitreihen und Daten aus ein bis zwei Jahrzehnten fixiert waren, interessiert sich die...

Continue reading

Milliardengrab Kapitalexport

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 6. September 2019, Von Franziska Hünnekes, Moritz Schularick und Christoph Trebesch. Deutschland legt seit Jahrzehnten mehr Geld im Ausland an als alle anderen Länder. Aber wie steht es um die Erträge? Als Investor spielen die Deutschen international nur in der Kreisklasse. Höchste Zeit, daraus Lehren zu ziehen....

Continue reading

Historic Asset Boom Passes by Half of Families Scant wealth leaves families vulnerable if recession hits, economists say

The Wall Street Journal, Aug. 30, 2019, by Danny Dougherty and Maureen Linke. The decadelong economic expansion has showered the U.S. with staggering new wealth driven by a booming stock market and rising house prices. [……] But that windfall has passed by many Americans. The bottom half of all U.S. households,...

Continue reading

How the Stock Market Drives Wealth Inequality

Institute for New Economic Thinking, July 10, 2019, by Moritz Schularick. INET Fellow and University of Bonn professor Moritz Schularick discusses the drivers of wealth inequality. Interview Featuring Moritz Schularick     INET Fellow Fellow and Grantee, INET Professor of Economics, University of Bonn   When the stock market grows faster than...

Continue reading